Database Error
Message:MySQL Query fail: SELECT * FROM articlefiles WHERE Article_ID=111 AND State=2 AND Lang_ID= ORDER BY Sorting
MySQL Error:You have an error in your SQL syntax; check the manual that corresponds to your MariaDB server version for the right syntax to use near 'ORDER BY Sorting' at line 3
Date:Monday, November 20, 2017 at 4:37:05 PM
Script:/fr/uploads/files/articledetail/111
Schweizerische Buddhistische Union
SBU – Schweizerische Buddhistische Union

Zurück zur Übersicht

Religiöse Betreuungspersonen,

Tagung des Bundesamtes für Migration

Die Abteilung Integration des Bundesamtes für Migration (BFM) organisierte am 11. April eine Tagung zum Thema « religiöse Betreuungspersonen ». Zahlreiche religiöse und interreligiöse Organisationen waren eingeladen, gemeinsam mit Vertretern der Bundesverwaltung über die Rolle der religiösen Gemeinschaften bei Integrationsfragen nachzudenken. Hokyo Morales vertrat an diesem Treffen die SBU.
Herr Marc Schinzel vom Bundesamt für Justiz und Frau Valérie Wirth-Würgler vom Bundesamt für Migration hielten sehr interessante Referate zum Schweizer Religionsrecht und zu den geplanten gesetzlichen Neuerungen des Integrationsrechts. Dabei wurde hervorgehoben, dass Religion nur sehr selten Ursache von Integrationskonflikten ist. Im Gegenteil, die religiösen Gemeinschaften werden auf Bundesebene vermehrt als wichtige Akteure der Integration wahrgenommen. Die Referate erläuterten den von Bundesrätin Simonetta Sommaruga erarbeiteten Integrationsplan, der 2015 operationell sein sollte. In diesem Plan nimmt der Dialog mit den religiösen Gemeinschaften eine wichtige Stellung ein.
Rechtsanwalt Alberto Achermann erklärte das Ziel einer von ihm geleiteten Studie über die Zulassungen religiöser Betreuungspersonen und die spezifischen Weisungen zum Arbeitsgesetz. Manche Punkte dieser Weisungen sind noch umstritten. Ob ihre konkrete Anwendung zu Diskrimierung oder Konflikten führen kann, will Alberto Achermanns Studie untersuchen.
Auf diese interessanten Ausführungen folgte ein Austausch in Gruppen und im Plenum. Drei Fragen wurden den Teilnehmern gestellt :
• Welche Funktion erfüllen die religiösen Betreuungspersonen in ihren Gemeinschaften ?
• Wie können die religiösen Betreuungspersonen und die Gemeinschaften die Integration unterstützen ?
• Welches sind die potenziellen Schwierigkeiten ? Welche Erfahrungen haben die Gemeinschaften mit der Integrationsfrage und was sind die Möglichkeiten der Problemlösung ?
Die Tagung wurde zu Protokoll genommen. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann dieses Protokoll beim Vorstand anfordern.
Hokyo Morales